„Wir haben uns im April 2013 dafür entschieden, ein CAMSystem anzuschaffen. Unsere Entscheidung fiel dabei auf Edgecam und die C-CAM GmbH als zukünftigen Partner. Wir hatten von Anfang an ein gutes Gefühl, den richtigen Partner gewählt zu haben. Die Zusammenarbeit mit der C-CAM GmbH läuft reibungslos, speziell die Einführung in das System, Schulung und Support haben uns überzeugt.“

Freutel CNC-Technik GmbH

„Edgecam setzte sich gegen mehrere Mitbewerber als optimale CAM-Lösung durch. Wichtigste Kriterien im Anforderungskatalog: Eine komplett durchgängige Lösung und eine prozesssichere 5-Achs-Bearbeitung auch im Bereich des Simultanfräsens. Die Beratung, Implementierung und Schulung übernahm hierbei die C-CAM GmbH.“

Königsee Implantate GmbH

3-Achsen-Fräsen

Die Module bauen auf den folgenden Kernfunktionen auf:

  • Feature-basierte Bearbeitung – verkürzt die Programmierzeit im Vergleich zu traditioneller CAM-Software für 3-Achsen um bis zu 90 %

  • Wissensbasierte Bearbeitung (KBM) – für die Erfassung und Wiederverwendung der besten Methoden für unterschiedliche Operationen

  • Umfassende Werkzeugweg-Assoziativität mit volumenbasierten Modellen – für die automatische Aktualisierung der Werkzeugwege und CAM-Daten

  • CAMWorks VoluMill – Hochleistungs-Werkzeugweggenerator für Schruppfräs-Operationen.

Während die 3-Achsen-Zyklen in CAMWorks speziell für Geschwindigkeit, Präzision und effiziente Speichernutzung entwickelt wurden, sorgen sie auch dafür, dass einfache wie auch komplexe Teile schnell und genau mit einem leistungsstarken Werkzeugweg bearbeitet werden können.

Bearbeitungs-Features

Zu den Bearbeitungs-Features zählen:

  • Mit adaptivem Schruppen kann die gesamte Schneidenlänge des Werkzeugs ausgenutzt und die Maschine sicher mit optimaler Geschwindigkeit gefahren werden. So lässt sich die Bearbeitungszeit im Vergleich zum herkömmlichen Schruppen bei weniger Verschleiß um bis zu 40 % reduzieren.

  • Das 3-Achsen-Schlichten umfasst Bearbeitungs-Strategien mit parallelen Schnitten, konstanter 3D-Zustellung, Z-Ebenen, Kurvenprojektion und viele mehr.

  • Die Kombination von Z-Ebene mit konstanter 3D-Zustellung eignet sich für die gemeinsame Bearbeitung steiler und flacher Bereiche in einem Werkzeugweg.

  • Alle 3-Achsen-Fräsoperationen unterstützen die Restmaterialbearbeitung. Das Restfräsen dient der Reduzierung von Leerschnitten, da Werkzeugwege nur in Bereichen erfolgen, die vorher noch nicht bearbeitet wurden.

  • Mit dem Kurvenprojektionszyklus wird ein 2,5-Achsen-Gravur- oder Kurven-Feature auf ein 3-Achsen-Feature projiziert. CAMWorks kann bei der Gravur einen einzelnen Durchgang oder mehrere Durchgänge berechnen.

  • Es besteht zudem die Möglichkeit, Werkzeugwege als separate Threads und in separaten Prozessen zu berechnen. Mehrere Werkzeugwege werden simultan berechnet und der Anwender kann gleichzeitig in anderen Bereichen oder an anderen CAM-Modellen seine Arbeit fortsetzen.

Mehr über CAMWorks