„Wir haben uns im April 2013 dafür entschieden, ein CAMSystem anzuschaffen. Unsere Entscheidung fiel dabei auf Edgecam und die C-CAM GmbH als zukünftigen Partner. Wir hatten von Anfang an ein gutes Gefühl, den richtigen Partner gewählt zu haben. Die Zusammenarbeit mit der C-CAM GmbH läuft reibungslos, speziell die Einführung in das System, Schulung und Support haben uns überzeugt.“

Freutel CNC-Technik GmbH

„Edgecam setzte sich gegen mehrere Mitbewerber als optimale CAM-Lösung durch. Wichtigste Kriterien im Anforderungskatalog: Eine komplett durchgängige Lösung und eine prozesssichere 5-Achs-Bearbeitung auch im Bereich des Simultanfräsens. Die Beratung, Implementierung und Schulung übernahm hierbei die C-CAM GmbH.“

Königsee Implantate GmbH

Drahterodieren

Die CAMWorks Drahterodier-Software wurde speziell für die Programmierung von 2- bis 4-Achsen-Drahterodier-CNC-Maschinen entwickelt – im Gegensatz zu den meisten CAM-Systemen, bei denen modifizierte Fräsbefehle für die Drahterodier-Programmiermodule zum Einsatz kommen.

  • Die 2,5-Achsen- und 4-Achsen-Schneidoperationen erzeugen automatisch Schrupp-, Schlicht- und Stegschnitte.
  • Es stehen Optionen für die Anordnung von Operationen bei der Bearbeitung von Teilen mit mehreren Taschen (Matrizen) zur Verfügung.

  • Anhand unterschiedlicher Verarbeitungsoptionen kann der Anwender die Reihenfolge mit einem einzelnen Befehl automatisch ändern.

  • So können z. B. nur Schrupp- oder nur Schlichtvorgänge vorgenommen werden (oder beides).

  • Der Ausgangscode der Maschine kann lediglich unter Angabe des Modells und Herstellers für eine andere Maschine angepasst werden.

  • Die Einstellung auf die neue Maschine erfolgt nach Bedarf automatisch.

  • Option für G-Code zur Ausgabe des Versatz-Werkzeugwegs.


Automatische und interaktive Feature-Erkennung

CAMWorks ist ein feature-basiertes CAM-Bearbeitungssystem, mit dem bearbeitbare Features (Matrize/Tasche und offene Profile) für Drahterodierschnitte automatisch erkannt werden. CAMWorks enthält einen interaktiven Feature-Assistenten für 2,5- und 4-Achsen zur Definition von Features, die nicht automatisch erkannt werden bzw. Features, die je nach anwenderspezifischen Bearbeitungsauflagen extra definiert werden müssen. Matrize (Tasche), Stempel (Aufsatz), offenes Profil und Außenkonturen können interaktiv definiert werden.


2- und 4-Achsen-Konturzyklen

Mit 2-Achsen-Konturoperationen werden Schrupp- und Schlichtvorgänge an 2,5-Achsen-Features automatisch erstellt. In der Regel findet dieser Zyklus  beim Schneiden von Stempeln oder Werkzeug- oder Formkavitäten Verwendung. Wahlweise kann CAMWorks die Werkzeugwege – für Stempel und Matrize gleichzeitig – automatisch erstellen. Mit 4-Achsen-Konturoperationen lassen sich Schrupp- und Schlichtvorgänge an 4-Achsen-Features automatisch erstellen.


Wissensbasierte Bearbeitung

Die firmeneigene TechDB von Geometric Technologies, eine MS-Access-Datenbank, ist das Gehirn hinter der automatisierten Bearbeitung mit CAMWorks. Unter Verwendung der KBM-Technologie (Knowledge-Based Machining) verknüpft die TechDB die Operationsparameter mit den bearbeitbaren Features. Wenn Sie Operationen generieren, wendet CAMWorks diese Einstellungen automatisch an.


Datenbank mit Schnittbedingungen

Eine Datenbank mit Schnittbedingungen ist mit dem Postprozessor für das aktuelle Maschinenmodell verknüpft. Die Standarddaten in der Datenbank basieren auf Informationen vom Werkzeugmaschinenhersteller und können modifiziert werden.

Mehr über CAMWorks